Flugzeugytpen - Boeing - Boeing 737

Boeing 737-341 ©Andreas Unterberg
Boeing 737-341 ©Andreas Unterberg

Die Boeing 737 ist das meistgebaute Flugzeug der Zivilluftfahrt mit zwei Triebwerken. Dabei ist es ein Flugzeug für Kurz- und Mittelstrecken und genügt den Ansprüchen verschiedenster Airlines über den ganzen Globus verteilt, denn es können sogar mit einigen Mustern Langstreckenflüge durchgeführt werden. Erste Airline, die eine Boeing 737 vom Hersteller abnahm war im Dezember 1967 die Lufthansa. Die größte Konkurrenz in dieser Größenklasse ist der Airbus A320. Alle Boeing 737 zusammengezählt durchbrachen im Jahr 2000 die Grenze von 1.000.000 geflogen Stunden, also auf ein einzelnes Flugzeug umgelegt, so müsste dies 11.415 Jahre fliegen. Als die BAC 1-11 und die Douglas DC-9 auf den Markt gebracht wurden, geriet Boeing etwas in Zugzwang, da diese Maschinen die ersten Strahlentriebwerkflugzeuge im Kurzstreckensektor waren.

So sollte die 737 auch ein strahlengetriebenes Flugzeug werden. Um den Entwicklungsprozess zu beschleunigen, da man schon den ersten Kaufinteressenten, die Lufthansa, nicht verlieren wollte, setzte man auf altbewährte Technologien der Boeing 727 und der Boeing 707. Einzig die Tragflächen mussten, wegen des höheren Auftriebes neu konzipiert werden.

Als Lufthansa die erste Maschine übernahm, folgten ihr viele andere Kunden. "Bobby", wie der Spitzname im deutschsprachigen Raum ist und "Baby Boeing", wie sie in den USA oft genannt wird, wurde zum erfolgreichsten, zweistrahligen Flugzeug.

Boing 737-8K5 © Andreas Unterberg
Boing 737-8K5 © Andreas Unterberg

Um allen Kundenwünschen gerecht zu werden, produzierte Boeing diverse Modelle der 737. Wie bei anderen Flugzeutypen auch üblich, als Weiterentwicklung aus vorhergegangenen Modellen, nach Kundenwünschen optimiert. Die Versionen unterteilen sich in die zwei Epochen "Klassische Modelle" und "Next Generation".

 

Zivil

 

Klassische Modelle

Boeing 737-100 (Grundmodell)

Boeing 737-130 (u.A. NASA)

Boeing 737-200 (Grundmodell)

Boeing 737-200C (Convertible - Fracht- und Passagiernutzung)

Boeing 737-200Advanced (höhere Reichweite, mehr Ladung)

Boeing 737-300 (Grundmodell)

Boeing 737-300QC (Quick Change - schnelle Umrüstung auf Frachter)

Boeing 737-400 (Grundmodell)

Boeing 737-500 (Grundmodell)

 

Next Generation

Boeing 737-600 (Grundmodell)

Boeing 737-700 (Grundmodell)

Boeing 737-700C (Convertible - Fracht- und Passagiernutzung)

Boeing 737-700ER (Extended Range)

Boeing 737-7 (früher MAX - neue Triebwerke)

Boeing 737-800 (Grundmodell)

Boeing 737-800SFP (short field performance - für VARIG entwickelt)

Boeing 737-8 (früher MAX - neue Triebwerke)

Boeing 737-900 (Grundmodell)

Boeing 737-900ER (Extended Range - mehr Notausgänge, mehr Tanks)

Boeing 737-9 (früher MAX - neue Triebwerke)

Boeing BBJ (Boeing Business Jet)

Boeing 737 MAX 8 Spirit of Renton (neue Triebwerke)

Boeing 737 MAX 200 (mehr Passagiere, neue Kabinenausstattung,  zusätzlicher Notaussieg in der Mitte)

 

Militärisch

 

C-40 Clipper (militärische Version der Boeing 737-700)

Boeing AEW&C (Airborne Early Warning & Control - Frühwarnsysteme)

Boeing P-8 Poseidon (Seefernaufklärungsflugzeug, ab 12/2013)

Boeing 737-958(ER) © Andreas Unterberg
Boeing 737-958(ER) © Andreas Unterberg

Das Charakteristische an der Boeing 737-100 und -200 waren die schmalen und runden Triebwerke. Diese wurden ab der Version Boeing 737-300 durch größere und unten abgeflachte Triebwerke ersetzt. Die Boeing 737-400 ist eine leisere und größere Weiterentwicklung der -300er Version. Mit der Boeing 737-500 machte Boeing einen Cut im Größenfortschritt und setzte als Verkaufsargument bei dieser Maschine auf die stark vergrößerte Reichweite. Die Boeing 737-600 war nicht allzu erfolgreich und nach nur 69 Exemplaren wurde die Produktion wieder eingestellt. Die nachfolgenden Modelle waren aber umso erfolgreicher. Besonders die Boeing 737-800 wurde das erfolgreichste Modell der Next Generation. Die Produktion der Boeing 737-900 wurde wegen der Boeing 737-900ER nach 52 ausgelieferten Maschinen wieder eingestellt, damit sich die ER-Version besser verkauft. "ER", steht für "Extended Range" und ist einfach nur eine verlängerte Version des Grundmodells. Davon wurden bereits 69 Maschinen verkauft (Stand 2010). Die Listenpreise für die einzelnen Modelle bewegen sich zwischen 50 und 74 Mio. US Dollar. Mit 451 bestellten Exemplaren ist die Boeing 737 MAX eine erfolgreiche Gegenreaktion auf den Airbus A320neo. Sie besitzen neue, effizientere Triebwerke.

Boeing BBJ ©Andreas Unterberg
Boeing BBJ ©Andreas Unterberg

Der BBJ-Jet, also Boeing Business Jet ist ein Geschäftsreiseflugzeug, welches aus diversen Kombinationen vorheriger Typen besteht. Bspw. besitzt es den Rumpf der 737-700 und das Fahrwerk der Boeing 737-800. Im Interieur befinden sich Ledersitze, mehr Beinfreiheit und noch andere Raffinessen für die Kunden, die für einen Flug bezahlen etwas tiefer in die Tasche greifen. Das Flugzeug verfügt auch über sogenannte Auxillary Fuel Tanks, also Hilfstreibstofftanks. Somit hat das Flugzeug eine Reichweite von ca. 11.500 km und ist folglich für die Langstrecke geeignet. Außerdem gibt es dieses Flugzeug auch in verschiedenen Grundlängen, die sich an den Längen der Standardmodelle von Boeing orientieren.

Das erste Mal in der Luft

09. April 1967

 

Ausgeliefert

9.401 (Stand 02/2017)

 

Offene Bestellungen

4.423 (Stand 02/2017)

Technische Daten

Kenngröße Boeing 737-100
Boeing 737-800
Boeing 737-900ER
Höhe 11,28 m 12,5 m 12,6 m
Länge 28,65 m 39,47 m 42,11 m
Spannweite 28,35 m 34,3 m 34,3 m
Reisegeschwindigkeit 917 km/h 852 km/h 852 km/h
Max. Reichweite ca. 3.440 km ca. 3.790 bis 6.650 km ca. 3.500 bis 6.500 km
Max. Flughöhe ca. 10.600 m ca, 12.497 m ca. 12.497 m
Max. Startmasse 49.940 kg 79.010. kg 83.627 kg
Sitzplätze 85-99 162-189 180-215