"Tante Ju"

In EDWF © Andreas Unterberg
In EDWF © Andreas Unterberg

Kleine Hommage an die Grand Dame der Lüfte!

 

Die Junkers 52/3m absolvierte ihren Erstflug am 07. März 1932 und wurde anschließend 20 Jahre lang gebaut. Insgesamt verließen 4.845 Maschinen das Werk der Junkers Flugwerke AG in Dessau. Das bekannteste Flugzeug, welches heute immer noch aktiv in der Luft ist, trägt das Kennzeichen D-AQUI, sowie den Spitznamen "Tante JU" und gehört der Deutschen Lufthansa Stiftung. Denn sie war das erste Passagierflugzeug der "Deutschen Luft Hansa AG". Bereits 1936 absolvierte die D-AQUI ihren Jungfernflug in Dessau. Im Besitz der Lufthansa flog sie fast 20 Jahre lang in Deutschland und Norwegen, ehe sie 1957 nach Ecuador verkauft wurde und dort bis 1963 auf der Linie flog. Danach wurde sie in Quito abgestellt und geriet mehr und mehr in Vergessenheit. Ein amerikanischer Luftfahrtfan kaufte die „Tante Ju“ und stellte sie auf Flugshows quer durch die USA aus. Sie erhielt damals ihren ersten Spitznamen von den Amerikanern, die „Iron Annie“. Lufthansa zeigte im Jahr 1984 wieder Interesse an ihrem alten Modell, kaufte und restaurierte es aufwendig und beförderte bis heute wieder mehr als 10.000 begeisterte Rundfluggäste.

 

Technische Daten

Kenngröße
Daten
Länge 18,50 m
Höhe (ohne Fahrwerk) 4,65 m
Höhe (mit Fahrwerk) 6,10 m
Spannweite 29,25 m
Landegeschwindigkeit 106 km/h
Startgeschwindigkeit 120 km/h
Höchstgeschwindigkeit 290 km/h
Reisegeschwindigkeit 180 km/h
PS 3 x 660 PS bis 3 x 750 PS
Nutzlast 1.500 kg
Distanz ca. 1.250 km
Passagiere 15 - 17
Max. Flughöhe 6.300 m

 

Galerie