Deutsche Airlines - airberlin

A319 © Andreas Unterberg
A319 © Andreas Unterberg

Die airberlin oder ausführlich "Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG" ist eine der größen deutschen Airlines, die sich anfänglich nur mit dem Charterverkehr und später dann auch immer mehr mit dem Linienverkehr auseinandersetzte. Seit 2006 ist Air Berlin eine Aktiengesellschaft (PLC), nach britischem Recht. Seit 2012 ist sie Mitgleid der Luftfahrtallianz "oneworld". Sie ist die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft, nach der Lufthansa und hat ihren Hauptsitz in Berlin. airberlin - Drehkreuze sind der Flughafen Berlin Tegel, Düsseldorf und Palma de Mallorca als Festlandspaniendrehkreuz. Die airberlin hat einige andere Gesellschaften aufgekauft, wie die LTU, Deutsche BA oder arbeitet mit ihnen mit Codeshareverfahren zusammen.

Bei airberlin gibt es das Meilensammelprogramm "Topbonus", bei dem man Flugmeilen sammeln und dann gegen Prämien einlösen kann.

Airberlin arbeitet eng mit der arabischen Ethiad Airways zusammen. Dabei nutzen sie ebenfalls das Codeshareverfahren für Flugziele in Asien, Arabien und Australien.

Das 2011 gegründete Joint Venture "Air Berlin Turkey", mit Pegasus Airlines, wurde 2013 wieder beendet werden.

Mit dem Winterflugplan 2013/2014 entschied man sich dazu, die Bündelung diverser Urlaubsflüge über das Drehkreuz Nürnberg aufzugeben, um sich mehr den Direktverbindungen zu widmen. Nach einem neuen Rekordverlust in der 2014 veröffentlichten Bilanz kündigte der Vorstand eine radikale Umstrukturierung des Unternehems an.

Ab dem Sommer 2016 gab man das Drehkreuz in Palma de Mallorca schrittweise auf.

Air Berlin plante, sich zukünftig mit 75 Flugzeugen ab Berlin und Düsseldorf primär auf den Langstreckenbereich zu konzentrieren. Ab dem 11.02.2017 übergab man 40 Maschinen (11 Airbus A319-100, und 29 Airbus A320-200) im Wet-Lease (also mit Crews) an die Lufthansa.

ehem. Tochterunternehmen airberlin Turkey © Andreas Unterberg
ehem. Tochterunternehmen airberlin Turkey © Andreas Unterberg

Subunternehmen

(Stand 02/2016)

 

Air Berlin Technik (100%)

Air Berlin Flightschool

Air Berlin Holidays (49%)

belair (100%)

NIKI (100%)

 

 

 

 

 

 

Airlinedaten

Kenngröße Daten
IATA AB
ICAO BER
Gründung 1978
Vorstandsvorsitzender (CEO) Thomas Winkelmann
Heimatflughafen Berlin-Tegel
Anzahl der Mitarbeiter 8.440 (2014)
Anzahl der Passagiere (pro Jahr) ca. 31,716 Mio. (2014)
Ziele 147 in 40 Ländern (2014)
Flotte 130 + 4 Bestellungen (2016)
Alte Lackierung © Andreas Unterberg
Alte Lackierung © Andreas Unterberg

Im Juli 1978 gründeten zwei Amerikaner im US-Bundestaat Oregon die Air Berlin Inc.. Sie hießen Kim Lundgren und John D. McDonald. Sie richteten den Hauptsitz der damaligen Airline in Miami ein. Dieses machten sie wegen des Viermächtestatus' und der damligen Teilung Deutschlands in Ost und West. Von dort aus gab es schon erste Charterflüge nach Europa. Schon damals war Palma de Mallorca ein sehr wichtges Ziel für die Air Berlin. Auch heute noch ist Palma ein Air Berlin-Drehkreuz mit 19 deutschen Zielen im Programm. Nach der Wiedervereinigung von Deutschland bekam die Air Berlin dann ihre offizielle Zulassung in Deutschland und begann erfolgreich zu expandieren. Maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt war der heutige Chef Joachim Hunold, der aus der kleinen Airline ein großes Unternehmen machte. Es folgten viele Codeshareabkommen, Übernahmegespräche und am 11.05.2006 schließlich auch der Börsengang des Unternehmens. 2007 wechselte man die Bemalung und auch das Logo, welche ausgedient hatten. Nach einer kurzweiligen Übergangsbemalung kam dann das heutige Corporate Identity.

A330 BER-livery © Andreas Unterberg
A330 BER-livery © Andreas Unterberg

Sonderlackierungen

(Stand 02/2016)

Name Reg. Aktiv in livery
Moving forward D-ABDU ja
35 years D-ABKK -
BER Airport D-ALPJ -
Discover America D-ABNB ja
Fan Force One D-ABFK ja
Milo Topbonus
D-ABFO
ja
Flying home for Christmas D-ABMS immer im Advent

 


LTU © Andreas Unterberg
LTU © Andreas Unterberg

Codeshareabkommen

(Stand 02/2016)

 

Alitalia

British Airways

Iberia

Virgin Australia

Royal Jordanian

American Airlines

Air Serbia

Japan Airlines

Finnair

S7 Airlines

Hanain Airlines

Pegasus Airlines

Bangkok Airways

Meridiana

Etihad Airways

Etihad Regional

Air Seychelles

Air Baltic

Aktuelle Flotte

(Stand 02/2017)

Übergangslackierung ©Andreas Unterberg
Übergangslackierung ©Andreas Unterberg
Typ In der Flotte
Bestellungen
Airbus A319-100 9 -
Airbus A320-200 60 -
Airbus A321-200 14 -
Airbus A330-200 17 -
Boeing 737-700 5 -
Boeing 737-800 9 -
Bombardier Dash 8Q-400 20 -
Gesamt 134 0

Fokker 100 ©Andreas Unterberg
Fokker 100 ©Andreas Unterberg